Methodendokumentation

Hier finden Sie Methodenbeschreibungen für die meisten der vom AK UGRdL berechneten Größen. Noch nicht verfügbare Beschreibungen werden sukzessive eingestellt.

In den Methodenbeschreibungen wird jeweils zunächst die berechnete Größe näher definiert und ihre Bedeutung aus umweltpolitischer Sicht kurz erläutert. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Beziehung zwischen Wirtschaft und Umwelt.

Als nächstes werden die so genannten Rechenbereiche aufgeführt. Hierbei handelt es sich in der Regel um Teile einer Gesamtgröße innerhalb einer Koordinierungsaufgabe, für die unterschiedliche Rechengänge erforderlich sind. Da die UGR ein Gesamtrechenwerk sind, das sich auf Ergebnisse bereits vorhandener Statistiken stützt, sind in der Tabelle „Datenquellen“ die verwendeten Ausgangsdaten mit den zugehörigen Rechenbereichen aufgeführt.

Im folgenden Abschnitt „Rechengang“ sind die einzelnen Schritte beschrieben, mit denen die jeweilige UGR-Größe berechnet wird. Wenn verschiedene Rechenbereiche existieren, erfolgt in der Regel eine getrennte Darstellung. Anschließend werden einige Aussagen zur Qualität der berechneten Daten gemacht. Allgemein gilt, dass die Vergleichbarkeit der Ergebnisse zwischen den Bundesländern aufgrund der Arbeitsweise des AK UGRdL in besonderem Maße gewährleistet ist, weil sich jedes Mitglied des Arbeitskreises auf einen Teilaspekt der UGRdL spezialisiert und diese Aufgabe für alle Länder bearbeitet.

Es folgt ein Überblick, für welche Jahre und Länder Ergebnisse vorliegen. Für umfangreicheren Informationsbedarf wird am Schluss weiterführende Literatur und ein(e) Ansprechpartner(in) aus dem jeweiligen Koordinierungsland genannt.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die Themen.

Außerdem können Sie hier ein Methodenhandbuch abrufen, das alle vorliegenden Beschreibungen enthält (Stand: Mai 2012).

Feststoffe

Energie

Gase

Wasser und Abwasser

Fläche und Raum

Umweltschutzmaßnahmen

Seitenanfang